Über die Verführung von Engeln


Bevor jemand an der Wortwahl Anstoß nimmt:

Dies ist ein Gedicht des deutschen Dramatikers und Lyrikers Berthold Brecht.

 


Über die Verführung von Engeln

Engel verführt man gar nicht oder schnell.
Verzieh ihn einfach in den Hauseingang,
ateck ihm die Zunge in den Mund

und lang ihm untern Rock, bis er sich naß macht.

 

Stell ihm das Gesicht zur Wand,

heb ihm den Rock und fick ihn.

Stöhnt er irgendwie beklommen,
dann halt ihn fest und laß ihn zweimal kommen,
sonst hat er dir am Ende einen Schock.

Ermahn ihn, daß er gut den Hintern schwenkt.
Heiß ihn, dir ruhig an die Hoden fassen.
Sag ihm, er darf sich furchtlos fallen lassen,
dieweil er zwischen Erd und Himmel hängt.

Doch schau ihm nicht beim Ficken ins Gesicht.
Und seine Flügel, Mensch, zerdrück’ sie nicht.