Sinnliche Stunden


Ein wunderschöner Abend,
du und ich sind ganz allein.
Wir sitzen uns gegenüber
bei Musik und Kerzenschein.

Eng umschlungen tanzen wir,
und trinken roten Sekt.
Du fütterst mich mit einer Frucht,
die süß und saftig schmeckt.

Ich spüre etwas tief in mir
als unsere Lippen sich berühren.
Ich sehe es an deinem Blick,
du willst mich heut verführen.

Ich schau dir lange ins Gesicht,
und fühle mich so schwach.
Mein Herz fängt laut zu klopfen an,
ein Gefühl wird in mir wach.

Ohne ein Wort berührst du mich,
und ziehst mich langsam aus.
Ich spüre deinen Atem schon
ganz nah auf meiner Haut.

Leise flüsterst du mir in mein Ohr,
wie sehr du mich begehrst.
Ich spür ein Zittern, als du mir
sanft über den Rücken fährst.

Langsam gleiten deine Lippen
über meine warme Haut.
Ich fühle mich so gut dabei,
du bist mir schon so vertraut.

Zärtlich streicheln deine Hände,
meinen Hals und meine Brust.
Ich schließe meine Augen zu,
und genieße es ganz bewusst.

Erregend prickelt süßer Sekt
auf meinem Bauch.
Ich spüre deinen Körper jetzt,
und du spürst meinen auch.

Nun lieg ich sanft in deinem Arm,
und schlafe mit dir ein.
Ich weiß genau, ich liebe dich,
was könnte schöner sein?

 

Quelle: unbekannt